Flüchtlingsrat Berlin Neue Meldungen

16.05.18: Pro Asyl und Flüchtlingsräte kritisieren Ankerkonzept als Absage an Willkommenskultur

14.05.18: Flüchtlingsrat und Initiativen fordern: Notunterkunft Ankunftshangar Tempelhof sofort schließen !

24.04.18: Keine Beteiligung Berlins an der vom BMI geplanten Pilotphase zur Etablierung von AnKER-Zentren!

24.04.18: Keine Abschiebungen in Kampfgebiete und Elend

17.04.18: Forderungen an den Berliner Senat: Familiennachzug erleichtern und landesrechtliche Möglichkeiten - wie im Koalitionsvertrag versprochen - ausschöpfen!

26.03.18: Keine Abschiebungen in Gefahrenzonen


Neue Dokumente

Ratgeber für Geflüchtete in Berlin
Behördenzuständigkeit, Aufenthalts- und Asylrecht, soziale Teilhaberechte, 2. A. November 2017, hier als Buch und als Download

Aktuelle Gesetzgebung Aufenthalts- und Asylrecht
Aussetzung Familiennachzug, Scheinvaterschaften, Kinderehen, bessere Durchsetzung Ausreisepflicht, Abschiebehaft, AsylbLG, "Integrations"gesetz, Wohnsitzauflagen, Asylpakete I und II, Umverteilung UMF, Köln-Gesetz, neue sichere Herkunftsländer usw., Stand 10.05.2018

Forderungen an die neue Berliner Landesregierung
Berlin braucht eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik! 
Forderungskatalog des Flüchtlingsrats, Sept. 2016

News



Impressum

Design:
Henrik Weinhold


<< zurück zur Übersicht

02.05.17: Abstimmung im Bundestag über Familiennachzug zu subs. Schutzberechtigten verhindert

Am 26. April 2017 wurde mit den Stimmen der Koalition im Innenausschuss des Bundestages die Beratung der Anträge der Opposition zur Ermöglichung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten verhindert.

Die geplante namentliche Abstimmung im Bundestag über die Oppositionsanträge konnte damit nicht stattfinden, die SPD musste keine Farbe bekennen und der Koalitionsfrieden blieb gewahrt. Das Thema soll weiter verschleppt werden – auf Kosten der Betroffenen in Kriegs- und Krisengebieten!

Wir veröffentlichen hier den Briefwechsel der SPD-Abgeordneten Eva Högl mit uns, den Unterzeichnern eines Appells an die SPD-MdBs, sich für den Familiennachzug einzusetzen. Dass Frau Högl uns darin auffordert, doch Druck auf die CDU/CSU zu machen, während die SPD am Mittwoch eingeknickt ist, ist doppelter Hohn: http://www.fluechtlingsrat-berlin.de/lepton/media/pdf/BriefwechselHoegl.pdf

Wir sagen: die wahren Helfer*innen der Schlepper sind die Verschlepper von der SPD!

Unser Appell an die MdBs der SPD kann hier heruntergeladen werden:
http://www.fluechtlingsrat-berlin.de/lepton/media/pdf/Sonstiges/Appell_fuer_Recht_auf_Familiennachzug.pdf

 








Flüchtlingsrat Berlin · Greifswalder Str. 4 · 10405 Berlin · Tel.: (0 30) 224 76 311 · Fax: (0 30) 224 76 312