Flüchtlingsrat Berlin Neue Meldungen

16.05.18: Pro Asyl und Flüchtlingsräte kritisieren Ankerkonzept als Absage an Willkommenskultur

14.05.18: Flüchtlingsrat und Initiativen fordern: Notunterkunft Ankunftshangar Tempelhof sofort schließen !

24.04.18: Keine Beteiligung Berlins an der vom BMI geplanten Pilotphase zur Etablierung von AnKER-Zentren!

24.04.18: Keine Abschiebungen in Kampfgebiete und Elend

17.04.18: Forderungen an den Berliner Senat: Familiennachzug erleichtern und landesrechtliche Möglichkeiten - wie im Koalitionsvertrag versprochen - ausschöpfen!

26.03.18: Keine Abschiebungen in Gefahrenzonen


Neue Dokumente

Ratgeber für Geflüchtete in Berlin
Behördenzuständigkeit, Aufenthalts- und Asylrecht, soziale Teilhaberechte, 2. A. November 2017, hier als Buch und als Download

Aktuelle Gesetzgebung Aufenthalts- und Asylrecht
Aussetzung Familiennachzug, Scheinvaterschaften, Kinderehen, bessere Durchsetzung Ausreisepflicht, Abschiebehaft, AsylbLG, "Integrations"gesetz, Wohnsitzauflagen, Asylpakete I und II, Umverteilung UMF, Köln-Gesetz, neue sichere Herkunftsländer usw., Stand 10.05.2018

Forderungen an die neue Berliner Landesregierung
Berlin braucht eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik! 
Forderungskatalog des Flüchtlingsrats, Sept. 2016

Spenden und Fördermitgliedschaft



Impressum

Design:
Henrik Weinhold


Spenden
Nothilfefonds
Fördermitgliedschaft


Spenden

Solidarische Arbeit braucht Ihre Solidarität -
Unterstützen Sie den Flüchtlingsrat Berlin e.V.!


Spenden für den Flüchtlingsrat:
Flüchtlingsrat Berlin, Bank für Sozialwirtschaft Berlin
IBAN: DE50 1002 0500 0003 2603 00
BIC: BFSWDE33BER
Oder hier online Spenden >>

Der Flüchtlingsrat Berlin e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und stellt für Ihre Spende gern zu Beginn des nächsten Jahres eine steuerabzugsfähige Spendenquittung aus. Bitte geben Sie dafür im Verwendungszweck Ihrer Überweisung auch Ihre Postanschrift an!

Info zu Sachspenden.
 


Der Nothilfefonds

Dank der Spenden seiner FreundInnen und Mitglieder kann der Flüchtlingsrat in Einzelfällen unbürokratische Nothilfe leisten für Flüchtlinge, die in schwieriger finanzieller Lage sind. Wir finanzieren beispielsweise BVG-Karten für die Fahrt zum Deutschkurs oder Ausbildungsplatz, übernehmen die Kosten für rechtlichen Beistand, oder gewähren Unterstützung zum Lebensunterhalt.

Verwendungszweck 'Nothilfe'
Flüchtlingsrat Berlin
Bank für Sozialwirtschaft Berlin
IBAN: DE 50 100 20 500 000 32 60 300
BIC: BFSWDE33BER

Der Flüchtlingsrat stellt Ihnen gern zu Beginn des nächsten Jahres eine steuerabzugsfähige Spendenquittung aus. Bitte geben Sie dafür in Ihrer Überweisung auch Ihre Postanschrift an!


Fördermitgliedschaft

Seit 1981 haben sich die Aufgaben des Flüchtlingsrats Berlin durch die mehrfache Verschärfung der Gesetze erheblich erweitert. Gleichzeitig sind bei knappen Kassen und wachsendem sozialen Druck die Gruppen und Institutionen, die den Flüchtlingsrat bisher unterstützt haben, selbst in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Ohne einen Kreis von Freunden und Förderern hätte der Flüchtlingsrat Berlin seine Arbeit kaum noch in der bisherigen Weise fortsetzen können.

Deshalb kommt einem Freundeskreis als Bündnis ehrenamtlicher Förderer der Arbeit des Flüchtlingsrates eine große Bedeutung zu. Als Fördermitglied besteht für Sie die Möglichkeit, durch regelmäßige Spenden die Arbeitsfähigkeit des Flüchtlingsrates langfristig abzusichern.

Für Fördermitglieder besteht nicht die Notwendigkeit, an den Sitzungen des Flüchtlingsrates oder an den Mitgliederversammlungen teilzunehmen. Sie erhalten auf Wunsch gerne per Email regelmäßig Informationen über die Arbeit des Flüchtlingsrates und werden zu unseren größeren öffentlichen Veranstaltungen eingeladen.

Bitte, helfen Sie uns, durch einen regelmäßigen Förderbeitrag die Fortsetzung unserer Arbeit im Interesse der Flüchtlinge auf eine stabile finanzielle Grundlage zu stellen.

Aufnahmeantrag als Fördermitglied (PDF-Datei)

Informationen:
Geschäftsstelle des Flüchtlingsrates
Tel.: (0 30) 224 76 311
buero@fluechtlingsrat-berlin.de

Flüchtlingsrat Berlin · Greifswalder Str. 4 · 10405 Berlin · Tel.: (0 30) 224 76 311 · Fax: (0 30) 224 76 312