Flüchtlingsrat Berlin Neue Meldungen

22.05.18: Keinen Rechtspopulismus auf dem Rücken von geflüchteten Menschen - keine Abschiebungen nach Afghanistan

16.05.18: Pro Asyl und Flüchtlingsräte kritisieren Ankerkonzept als Absage an Willkommenskultur

14.05.18: Flüchtlingsrat und Initiativen fordern: Notunterkunft Ankunftshangar Tempelhof sofort schließen !

24.04.18: Keine Beteiligung Berlins an der vom BMI geplanten Pilotphase zur Etablierung von AnKER-Zentren!

24.04.18: Keine Abschiebungen in Kampfgebiete und Elend

17.04.18: Forderungen an den Berliner Senat: Familiennachzug erleichtern und landesrechtliche Möglichkeiten - wie im Koalitionsvertrag versprochen - ausschöpfen!


Neue Dokumente

Ratgeber für Geflüchtete in Berlin
Behördenzuständigkeit, Aufenthalts- und Asylrecht, soziale Teilhaberechte, 2. A. November 2017, hier als Buch und als Download

Aktuelle Gesetzgebung Aufenthalts- und Asylrecht
Aussetzung Familiennachzug, Scheinvaterschaften, Kinderehen, bessere Durchsetzung Ausreisepflicht, Abschiebehaft, AsylbLG, "Integrations"gesetz, Wohnsitzauflagen, Asylpakete I und II, Umverteilung UMF, Köln-Gesetz, neue sichere Herkunftsländer usw., Stand 10.05.2018

Forderungen an die neue Berliner Landesregierung
Berlin braucht eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik! 
Forderungskatalog des Flüchtlingsrats, Sept. 2016

Aktionen und Termine



Impressum

Design:
Henrik Weinhold


<< zurück zur Übersicht

09.11.11 - Zur Qualität des Flughafenasylverfahrens in Deutschland

Infoveranstaltung und öffentliche Schwerpunktsitzung des Flüchtlingsrats Brandenburg 

Mittwoch den 9.11.2011, 18°°
Jugendherberge Potsdam - Haus der Jugend, Seminarraum 1/2
Schulstraße 9, 14482 Potsdam

direkt am S-Bahnhof Potsdam-Babelsberg

Dr. Ines Welge vom Flüchtlingsrat Wiesbaden:
Zur Qualität des Flughafenasylverfahrens in Deutschland

Vor dem Hintergrund der in diesem Sonderverfahren für Asylsuchende, die auf dem Flughafen Asyl beantragen, geltenden kurzen Fristen kommt der Qualität der Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge besondere Bedeutung zu.


Dr. Ines Welge hat sich im Auftrag von Pro Asyl in einer Studie mit der Qualität des Flughafenverfahrens gem. § 18a AsylVfG beschäftigt, in der sie 32 Entscheidungen aus den Jahren 2006 bis 2008 analysiert, die im Flughafenverfahren getroffen worden sind und dabei derart massive strukturelle Mängel des Flughafenasylverfahrens festgestellt, dass das gesamte Verfahren als strukturell unfair kritisiert werden muss. Da fehlerhafte Weichenstellungen in unfairen Anhörungen und durch mangelhafte Entscheidungen im Flughafenasylverfahren vor Gericht nur noch in den seltensten Fällen korrigiert werden, stellt sich die Frage, ob das Flughafenasylverfahren noch das Grundrecht auf Asyl gewährleistet.







Flüchtlingsrat Berlin · Greifswalder Str. 4 · 10405 Berlin · Tel.: (0 30) 224 76 311 · Fax: (0 30) 224 76 312