Flüchtlingsrat Berlin Neue Meldungen

16.05.18: Pro Asyl und Flüchtlingsräte kritisieren Ankerkonzept als Absage an Willkommenskultur

14.05.18: Flüchtlingsrat und Initiativen fordern: Notunterkunft Ankunftshangar Tempelhof sofort schließen !

24.04.18: Keine Beteiligung Berlins an der vom BMI geplanten Pilotphase zur Etablierung von AnKER-Zentren!

24.04.18: Keine Abschiebungen in Kampfgebiete und Elend

17.04.18: Forderungen an den Berliner Senat: Familiennachzug erleichtern und landesrechtliche Möglichkeiten - wie im Koalitionsvertrag versprochen - ausschöpfen!

26.03.18: Keine Abschiebungen in Gefahrenzonen


Neue Dokumente

Ratgeber für Geflüchtete in Berlin
Behördenzuständigkeit, Aufenthalts- und Asylrecht, soziale Teilhaberechte, 2. A. November 2017, hier als Buch und als Download

Aktuelle Gesetzgebung Aufenthalts- und Asylrecht
Aussetzung Familiennachzug, Scheinvaterschaften, Kinderehen, bessere Durchsetzung Ausreisepflicht, Abschiebehaft, AsylbLG, "Integrations"gesetz, Wohnsitzauflagen, Asylpakete I und II, Umverteilung UMF, Köln-Gesetz, neue sichere Herkunftsländer usw., Stand 10.05.2018

Forderungen an die neue Berliner Landesregierung
Berlin braucht eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik! 
Forderungskatalog des Flüchtlingsrats, Sept. 2016

Presseerklärungen



Impressum

Design:
Henrik Weinhold


<< zurück zur Übersicht

Ausstellung Labyrinth Fluchtweg vom 29.09 bis 4.10.03 in Berlin


Ausstellung Labyrinth Fluchtweg vom 29.09 bis 4.10.03 am Reichstag und an der Volksbhne

Zum Tag des Flchtlings am 03. Oktober 2003: Integrieren statt Ignorieren !

Ausstellungserffnung am Montag 29. September 2003 um 10.00 Uhr
vor dem Reichstagsgebude, Berlin-Mitte (Scheidemannstrasse)

ffnungszeiten:
Mo 29. September 10 - 14 Uhr vor dem Reichstag
Di 30. September - Fr 03. Oktober 10 - 18 Uhr an der Volksbhne Rosa-Luxemburg-Str.
Sa 04. Oktober 10 - 14 Uhr an der Volksbhne Rosa-Luxemburg-Str.

Der Flchtlingsrat Berlin hat im Rahmen der bundesweiten Interkulturellen Woche vom 29.09. 05.10. 2003 die Mobile Ausstellung "Labyrinth Fluchtweg" gebucht. Die Ausstellung "Labyrinth Fluchtweg" befindet sich auf einem Truck und vermittelt mit multimedialen Mitteln eine neue Sichtweise auf das Thema "Flucht" und zum "Irrgarten des Asylverfahrens in Deutschland. Die Ausstellung wird in Kooperation mit dem Bezirksamt Mitte (Auslnderbeauftragter), der Regionalen Arbeitsstelle fr Auslnderfragen (RAA), AriC Berlin sowie dem Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin (beim Trkischen Bund Berlin-Brandenburg) gezeigt.

Zur Ausstellungserffnung am Mo 29. September 2003 um 10.00 Uhr sprechen:
- Traudl Vorbrodt (Flchtlingsrat Berlin)
- Hans-Christian Strbele (MdB; Bndnis 90/Die Grnen)
- Heiko Kauffmann (PRO ASYL)
- Hanns Thom-Venske; Auslnderbeauftragter der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg

Bei der Ausstellungserffnung werden Vertreter/innen der Flchtlinge und des Berliner Bndnisses fr eine Bleiberechtsregelung anwesend sein.

Nach der Erffnung besteht fr die Presse die Mglichkeit, die Mobile Ausstellung zu besuchen. Der Truck befindet sich am 29.09. bis ca. 14.00 Uhr vor dem Reichstagsgebude, bevor er seinen endgltigen Standort auf dem Parkplatz neben der Volksbhne (U-Bahn Rosa-Luxemburg-Strasse, Berlin-Mitte) erreichen wird.

Fr Rckfragen:
Jens-Uwe Thomas, Flchtlingsrat Berlin
Tel.: 030/ 24344-5762, Fax: -5763

Infos zur Ausstellung:
http://www.vnb-barnstorf.de/laby/flucht/index.htm2




Flüchtlingsrat Berlin · Greifswalder Str. 4 · 10405 Berlin · Tel.: (0 30) 224 76 311 · Fax: (0 30) 224 76 312